Kleine Schulstatistik

2018 / 2019

Ein paar Zahlen zum Schuljahr 2018/2019 der RGS:

  • 515 Schüler/innen zu Beginn des Schuljahrs 2018/2018
  • Darunter die beiden Schularten VAB(O) und VAB(R), die seit Februar 2016 an der RGS angesiedelt sind und in denen junge Flüchtlinge vor allem Deutschkenntnisse erwerben, zum Hauptschulabschluss geführt werden und durch vielschichtige Berufsorientierung auf die Aus- und Weiterbildung vorbereitet werden.
  • Erfreulich: es konnten alle im Schulportfolio enthaltenen Schularten und Klassen gebildet und eröffnet werden!
  • In vielen Schularten, in denen die Schülerzahlen demographisch bedingt in den vergangenen Jahren eher rückläufig waren, könnte sich eine leichte Trendwende abzeichnen. So ist z.B. die 2-jährige Berufsfachschule in den vergangenen drei Jahren stetig wieder größer geworden.
  • Nach einem Jahr Pause, ist dieses Schuljahr wieder das Technische Gymnasiums Profil "Technik & Management" mit einer Klassengröße von 20 Schülern/innen an den Start gegangen.
  • Nach wie vor kommt der größte Schüleranteil aus dem oberen Bregtal, jedoch werden es - demographisch bedingt - immer weniger. Eine große Zahl Schüler und Schülerinnen kommen aus dem Raum Donaueschingen und Villingen. Erfreulicherweise nimmt die Zahl der Schüler aus St. Georgen, Triberg und Hornberg zu.
  • Der Anteil der Schülerinnen ist in diesem Jahr ebenfalls leicht angestiegen!
  • Trotz einiger positiver Tendenzen bei der Klassenbildung und den Schülerzahlen gilt es für die RGS nach wie vor alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, um den Ausbildungsstandort Furtwangen zu sichern. Die Schülerzahlen der zuführenden Schulen sind weiterhin rückläufig, so dass die RGS auch im laufenden Schuljahr bemüht sein wird durch qualitativ hochwertige Ausbildung, ein gutes Schul- und Lernklima sowie durch viele werbewirksame Maßnahmen so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich für sich zu gewinnen.